Erdbebenhilfe Kroatien

 

Am 29.12.2020 wurde Kroatien von einem schweren Erdbeben getroffen, das Beben von der Stärke 6,4 hat um 12.20 Uhr besonders die Region Sisak, Petrinja und Glina getroffen, die Altstadt der Stadt Petrinja mit ca. 25.000 Einwohnern soll großflächig zerstört sein. Das Bezirkskrankenhaus in Sisak ist schwer beschädigt und musste komplett geräumt werden, darunter auch beatmete Covid- Patienten. Heftige Nachbeben die bis heute andauern erschweren die Rettungs-und Aufräumarbeiten, insgesamt waren es seit Beginn des Bebens bisher 38, teilweise größere Beben.

Durch die Feuerwehr Bad Krozingen (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) wurde eine Hilfsaktion für die Betroffenen ins Leben gerufen, bei der sich Feuerwehren aus ganz Baden-Württemberg beteiligten.

Auch die Feuerwehr Erbach beteiligte sich an dieser Aktion und konnte schnell benötigte Hilfsgüter beisteuern.

Weitere Infos und Hintergründe zu dieser großartigen Aktion finden Sie bei den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bad Krozingen:

 

https://www.feuerwehr-bad-krozingen.de/2020/12/6530/

https://www.feuerwehr-bad-krozingen.de/2021/01/erdbebenhilfe-kroatien/

https://www.feuerwehr-bad-krozingen.de/2021/01/zweiter-tag-kroatien-hilfe/

 

  • Erdbebenhilfe_Kroatien_Bild-1
  • Erdbebenhilfe_Kroatien_Bild-2
  • Erdbebenhilfe_Kroatien_Bild-3

Hinweis zu Datenschutz und Cookies

Wir wollen sicherstellen dass unsere Webseite benutzerfreundlich ist und arbeiten kontinuierlich daran sie zu verbessern. Wenn Sie unsere Webseite verwenden, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu.
mehr Informationen

akzeptieren