Fahrzeugweihe bei der Feuerwehrabteilung Donaurieden

Die Feuerwehr Erbach, insbesondere die Abteilung Donaurieden, freuen sich über einen Neuzugang in ihren Reihen. Ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) löst in Donaurieden den bisher im Einsatz befindlichen Mannschaftstransportwagen (MTW) mit Tragkraftspritzenanhänger (TSA) ab. Das MTW wurde im Jahr 1984 zugelassen und hat das kalkulierte Laufzeitende für das Jahr 1999 längst überschritten. Ebenso der im Jahr 1955 zugelassene und 2003 umgebaute TSA.

Das TSF kombiniert die bisher vorhandenen Fahrzeugtypen miteinander und löst in der Praxis das veraltete Modell von MTW mit TSA vermehrt ab. Im neuen Kompaktfahrzeug werden die Einsatzkräfte komplett getrennt von der Beladung transportiert. Dies ist nicht zuletzt für die Einsatzkräfte sicherer, sondern bietet im Einsatzfall den Vorteil, dass alle Beladungsgegenstände im Aufbau verlastet sind. Es kann somit schneller auf die benötigten Einsatzmittel zurückgegriffen werden.

Grundlage für die Beschaffung ist die Feuerwehrbedarfsplanung für die Feuerwehr Erbach aus dem Jahr 2016. Diese beinhaltet ein umfassendes Fahrzeugbeschaffungsprogramm. Ziel ist es, durch eine gute technische Ausrüstung die Einsatzfähigkeit aller Erbacher Feuerwehrabteilungen langfristig zu sichern. Daher hat sich der Technische Ausschuss des Gemeinderats in seiner Sitzung vom 20. Januar 2020 für die Ersatzbeschaffung des Fahrzeugs bei der Abteilung Donaurieden entschieden. Bei dem angeschafften TSF handelt es sich um ein Vorführfahrzeug, welches mit einem preislichen Vorteil gegenüber einer Neubeschaffung aufwerten konnte. Die Kosten für die Anschaffung belaufen sich auf rund 93.500 € und sind über den Haushalt 2020 und der Übertragung von Mitteln aus Vorjahreshaushalten gedeckt.

Die offizielle Fahrzeugweihe fand am Sonntag, den 3. Mai 2020 statt. Sie wurde in einem kleinen Rahmen abgehalten. Allerdings ertönte noch vor der eigentlichen Segnung der Alarm und die Segnung durch das Weihwasser ging zwischen eintreffenden und umherlaufenden Einsatzkräften fast unter. Bürgermeister Achim Gaus, der Donaurieder Ortsvorsteher Alexander Niedermaier und Pfarrer Joachim Haas nahmen es gelassen und wünschten den Einsatzkräften eine allzeit gute und sichere Fahrt, bevor das TSF sich zu seinem ersten Einsatz aufmachte.

Hinweis zu Datenschutz und Cookies

Wir wollen sicherstellen dass unsere Webseite benutzerfreundlich ist und arbeiten kontinuierlich daran sie zu verbessern. Wenn Sie unsere Webseite verwenden, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu.
mehr Informationen

akzeptieren