Leistungsabzeichen Gold 2018

Nachdem im letzten Jahr 3 Gruppen aus der Gesamtfeuerwehr Erbach in Rottenacker das Leistungsabzeichen in Silber bestanden haben, übten auch dieses Jahr wieder 3 Gruppen für das Leistungsabzeichen in Gold. Alle 3 Gruppen bestanden am 06.07.2018 bzw. am 13.07.2018 das Leistungsabzeichen in Rißtissen.


In diesen 3 Gruppen waren Kameradinnen und Kameraden aus allen Einsatzabteilungen der Gesamtfeuerwehr Erbach vertreten.
       Abteilung Bach - 4 Kameraden
       Abteilung Dellmensingen - 1 Kameradin und 1 Kameraden
       Abteilung Donaurieden - 3 Kameraden
       Abteilung Erbach - 2 Kameradinnen und 3 Kameraden
       Abteilung Ersingen - 4 Kameraden
       Abteilung Ringingen - 4 Kameraden


Ein besonderer Dank geht an die 3 Gruppenführer Maurer Josef (Abteilung Donaurieden), Kremer Kai (Abteilung Erbach) und Bayer Stefan (Abteilung Ersingen). Alle 3 haben bereits das Goldene Leistungsabzeichen bestanden und übten trotzdem 3 Mal die Woche.

 

Bei der Abnahme des Leistungsabzeichens in Gold mussten alle 3 Gruppen jeweils einen Löscheinsatz und einen Hilfeleistungseinsatz durchführen.


Die Lage beim Löscheinsatz sah wie folgt aus.
In einem zweigeschossigen Wohnhaus ist in der integrierten Garage ein Brand ausgebrochen. Der Brand droht ins erste Obergeschoss überzugreifen. An einem Fenster im ersten Obergeschoss macht sich eine Person bemerkbar, die um Hilfe ruft. Aus dem Fenster tritt kein Rauch heraus. Es sind keine weiteren Personen im Gebäude. Das Garagentor ist verschlossen. Die Garage kann durch eine Schlupftür im Garagentor begangen werden. Für die Löschwasserversorgung steht ein Unterflur- oder ein Schachthydrant zur Verfügung.


Beim Hilfeleistungseinsatz war folgende Lage zu bewältigen.
Während eines Sturmes stürzt ein Baum um. Der Baum fällt quer über die Straße. Ein Personenkraftwagen fährt gegen den umgestürzten Baum. Am Fahrzeug wird das Vorderteil (Motorhaube) stark eingedrückt. Durch die Verformungen lassen sich beide Türen nicht mehr öffnen. Durch die Beschädigung der Kraftstoffleitung sind geringe Mengen Kraftstoff ausgelaufen. Die Windschutzscheibe ist zerbrochen; Glassplitter liegen verstreut herum. Der Fahrer hängt über das Lenkrad gebeugt im Sicherheitsgurt. Einsatzzeit: Nachts 2:00 Uhr.

 

Geübt wurde 3mal die Woche für 2-3 Stunden am Feuerwehrhaus in Erbach.


Für den Löscheinsatz wurde das LFKatS (Erbach 1/45) eingesetzt. Der RW2 (Erbach 1/52) war das Einsatzfahrzeug beim Hilfeleistungseinsatz.

 

Wir gratulieren allen Kameradinnen und Kameraden zum erfolgreichen Bestehen des Leistungsabzeichens in Gold.

 

Ihre Gesamtfeuerwehr Erbach

Hinweis zu Datenschutz und Cookies

Wir wollen sicherstellen dass unsere Webseite benutzerfreundlich ist und arbeiten kontinuierlich daran sie zu verbessern. Wenn Sie unsere Webseite verwenden, stimmen Sie unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu.
mehr Informationen

akzeptieren